Gemeinde Laufach

Seitenbereiche

Gemeinde Laufach - Zur Startseite

Volltextsuche

Responsive Collage
Gemeinde Laufach

Aktuell

Fairtrade-Gemeinde

Laufach auf dem Weg zur Fair-Trade-Gemeinde

Bereits 2000 Kommunen in 28 Ländern sind inzwischen im fairen Handel vernetzt, auch der Landkreis Aschaffenburg ist seit letztem Jahr dabei. Nun macht sich auch Laufach auf den Weg Fairtrade-Gemeinde zu werden.  „Fair-trade-Städte" fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und machen sensibel für gerechte Produktionsbedingungen und soziale sowie umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen.

Mindestpreise, langfristige Handelsbeziehungen, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Verbot ausbeuterischer Kinderarbeit ermöglichen den Produzenten, sich selbst aus der Armut zu befreien und ein selbstbestimmtes Leben vor Ort zu führen. Ob der Einzelhandel Produkte wie beispielsweise fair gehandelten Kaffee, Schokolade oder Bananen verkauft oder ob gastronomische Betriebe oder Vereine fair gehandelte Produkte ausschenken: Es gibt viele Möglichkeiten mitzumachen." wirbt Bgm. Friedrich Fleckenstein für den fairen Handel.

Der Laufacher Gemeinderat hat im November 2018 beschlossen, den Titel „Fairtrade-Gemeinde“ anzustreben. Eine Steuerungsgruppe nimmt im Februar ihre Arbeit auf. In der Kirchengemeinde gibt es bereits seit vielen Jahren eine Eine-Welt-Gruppe, die die Gemeinde  in beratender und praktischer Hinsicht unterstützen wird.  Auch einige Geschäfte haben bereits jetzt  fair gehandelte Produkte im Sortiment.

Wir hoffen, dass uns auch viele Bürgerinnen und Bürger auf dem Weg zur Fair-Trade-Gemeinde unterstützen.
Eine erste Aktion gibt es am Donnerstag, 14. Februar 2019. Von 16.00 bis 18.00 Uhr startet die Eine-Welt-Gruppe mit einem Verkaufsstand im Foyer des Rathauses. Angeboten werden Kaffee, Tee, Knabbereien, Süssigkeiten und Trockenfrüchte aus fairem Handel.
Helfen Sie mit, dass Laufach fairer wird!


Weitere Informationen zur Fairtrade-Kampagne: https://www.fairtrade-towns.de/fairtrade-towns/