Gemeinde Laufach

Seitenbereiche

Gemeinde Laufach - Zur Startseite

Volltextsuche

Responsive Collage
Gemeinde Laufach

Aktuell

FFP2-Masken -Pflicht in Bayern

Ab 18.01.2021 gilt in Bayern im Nahverkehr und im Einzelhandel die Verpflichtung zum Tragen von FFP2-Masken. Für 1) Bedürftige und 2) pflegende Angehörige werden diese Masken kostenfrei vom Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt.

1) Ab 18.01.2021 versendet der Landkreis Aschaffenburg rund 30.000 FFP2-Masken an bedürftige Landkreisbewohner*innen. Empfänger*innen von Hilfeleistungen nach dem SGBII, SGBXII und Asylbewerberleistungsgesetz sowie Empfänger*innen von Wohngeld erhalten mit Ausnahme von unter 15-jährigen jeweils fünf Masken. Sollte jedoch ein/e Bedürftige/r vor dem Erhalt per Post Masken benötigen, haben die Berechtigten die Möglichkeit, sich zum Übergang im Laufacher Rathaus kostenfrei zwei Masken abzuholen. Hierfür ist lediglich ein Nachweis über den Bezug von Wohngeld oder von Hilfeleistungen nach dem SGBII, dem SGBXII oder nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erforderlich.


2) Auch pflegende Angehörige aus Laufach können ab 18.01.2021 drei Schutzmasken (je pflegebedürftige Person) im Rathaus Laufach abholen. Hierfür muss die Hauptpflegeperson lediglich ein Bestätigungsschreiben der Pflegekasse vorzeigen.

Information:
Rathaus Laufach
Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Fabio Franz
Tel.: 06093 941 15
mail: fabio.franz(@)laufach.de

Hinweis:
Rückruf nicht zugelassener FFP2-Masken: Im Main-Echo wurde am Freitag, den 22.01.2021 über den Rückruf nicht zugelassener FFP2-Masken berichtet. Auch die Gemeinde Laufach hat vom Landkreis FFP2-Masken der Marke „Fittop“ erhalten. Seitens der Verwaltung wurden jedoch keiner dieser besagten Masken an die pflegenden Angehörigen herausgegeben. Die drei nicht zugelassenen Masken der Marke „Fittop“ wurden bereits aus dem Verkehr gezogen.
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Franz unter der Telefonnummer 941-15 gerne zur Verfügung.