Gemeinde Laufach

Seitenbereiche

Gemeinde Laufach - Zur Startseite

Volltextsuche

Responsive Collage
Wirtschaft & Handel

Schneller Internetzugang

Hier finden Sie die Veröffentlichungen bzgl. des Breitbandausbaues im Kumulationsgebiet Laufach:

Aktuelle Breitbandversorgung

Die Gemeinde Laufach hat die aktuelle Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen erfasst und ein vorläufiges Ausbaugebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) besteht.

Aktuelle Breitbandversorgung

Markterkundung

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Gemeinde Laufach gemäß Nr. 4.3 BbR zu ermitteln, ob private Investoren einen eigenwirtschaftlichen flächendeckenden Ausbau eines NGA-Netzes im vorläufigen Ausbaugebiet vorsehen. Erst wenn dies nicht der Fall ist, kann die Stadt ein Auswahlverfahren zur Bestimmung eines dann geförderten Anbieters durchführen.

Markterkundung Bekanntmachung


Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie bei Herrn Ruppert, Tel.: 06093 / 941-14
Mail: martin.ruppert(@)laufach.de
 

Bayerisches Breitbandzentrum

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Breitbandzentrums.

 

Glasfaserausbau im Gebiet der Kommunalen Allianz Westspessart

GLASFASERAUSBAU HAT BEGONNEN
Die Deutsche Glasfaser hat mit ihrem Generalunternehmer, der Fa. Zener Telekom GmbH, die Tiefbauarbeiten im Wespe-Gebiet (Bessenbach, Haibach, Laufach, Sailauf, Waldaschaff ) begonnen. Hierzu einige wichtige Informationen:

Es sind mehrere Baukolonnen im Ortsgebiet beschäftigt. Jede Kolonne hat laut Deutsche Glasfaser ein geplantes tägliches Arbeitspensum von ca. 100 m Graben und Verlegung der Leitungen. Während der Bautätigkeiten werden Gräben geöffnet, teilweise provisorisch wieder geschlossen, wieder geöffnet und endgültig geschlossen. Sollten also die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sein, was ggf. auch einige Wochen dauern kann, bleibt eine abgesicherte Grube auch einmal offen. Dennoch sollte den Anwohnern umgehend eine Zufahrt zu ihrem Grundstück wiederhergestellt werden. Erst nach Beendigung der Arbeiten werden die Flächen angesehen und ggf. abgenommen.

Laut aktuellem Stand werden Glasfaserhausanschlüsse bis ca. 1 m ins Grundstück verlegt. Sollte der Eigentümer seine Einwilligung zu Aufgrabungen erteilt haben und den Ort der Hauseinführung kennen, dann kann auch bereits der Graben bis ans Gebäude geführt werden. Dies kann aber auch im weiteren Bauablauf erfolgen.
Im Gebäude selbst sollte sich jeder Abnehmer erkundigen, wo die Hauseinführung zu machen ist und wie der Leitungsverlauf im Hause getätigt werden kann. Diese Arbeiten können Sie entweder selbst erledigen oder Sie suchen sich hierzu eine geeignete Firma.

Anfragen und Beschwerden hinsichtlich Standorten von Kleinverteilern, Hauszuleitungen, Fertigstellungen, Grundstückszufahrten etc. richten sie bitte an die Telefon-Hotline 02861/89060940 oder 0800/4040088. Sollten Sie hier wider Erwarten nicht die notwendigen Informationen erhalten, gibt unser Bauamt gerne Auskunft oder vermittelt an die Bauleitung der Deutschen Glasfaser bzw. die Fa. Zener Telekom weiter.

ONLINE-SCHADENSMELDUNG
Glasfaserausbau: Schadensmeldung an WESPE-Gemeinden                                

Im Zuge des Glasfaserausbaus im WEstSPEssart durch die Deutsche Glasfaser kann es leider immer mal wieder zu Schäden im öffentlichen Raum und auf Privatgrundstücken kommen. Schäden an privatem Eigentum sind grundsätzlich direkt zwischen Verursacher und Geschädigtem zu klären. Um jedoch einen Überblick zu erhalten, bitten die WESPE-Gemeinden darum, ein aufgetretenes Schadensereignis zusätzlich über das Online-Formular auf der Homepage www.wespe.bayern/westspessart/schadensmeldung-zum-glasfaserausbau/ mitzuteilen. Gerne können Sie über das bestehende Formular auch Schäden im öffentlichen Raum melden, da nicht jeder Schadensfall sofort entdeckt und dokumentiert werden kann.

Sollten Sie einen Schaden an Privateigentum festgestellt haben, dann denken Sie bitte unbedingt daran, auch eine Bauschadensmeldung bei der Deutschen Glasfaser unter www.deutsche-glasfaser.de/service/bauschaden-melden einzureichen, denn Schäden an Privateigentum müssen zivilrechtlich vom Geschädigten gegenüber der Deutschen Glasfaser geltend gemacht werden.

Wenn Sie bezüglich eines privaten Schadens einen persönlichen Ansprechpartner benötigen, dann wenden Sie sich bitte an eines der Baubüros im WEstSPEssart oder rufen Sie bei der Bauhotline unter Tel. 02861/89060940 an.

KONTAKTADRESSEN
Informationen zum Glasfaserausbau erhalten Sie direkt von
Deutsche Glasfaser unter https://www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau/gebiete/laufach/

oder im

Baubüro Laufach
Spessartstraße 4, 63846 Laufach
info(@)deutsche-glasfaser.de
http://www.deutsche-glasfaser.de
Öffnungszeiten: Montags, 10:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr

Um Wartezeiten möglichst zu vermeiden, kann vorab online (https://www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau/gebiete/laufach/) ein Termin vereinbart werden.

oder auf der Seite der Kommunalen Allianz Westspessart.

 

 

Häufig gestellte Fragen zum Glasfaserausbau im Wespennest:

Wann beginnt der Glasfaserausbau in meiner Gemeinde?
- Bessenbach: Glasfaserausbau hat bereits begonnen
- Haibach: Glasfaserausbau hat bereits begonnen
- Laufach: Glasfaserausbau hat bereits begonnen
- Sailauf: Glasfaserausbau hat bereits begonnen
- Waldaschaff: Glasfaserausbau hat bereits begonnen

Wer ist Auftraggeber der Deutschen Glasfaser?
Die Gemeinden der Kommunalen Allianz WEstSPEssart haben der Deutschen Glasfaser für den öffentlichen Bereich eine Genehmigung zur Verlegung des Glasfasernetzes nach dem Telekommunikationsgesetz (TKG) erteilt. Für den privaten Bereich (Grundstücksgrenze/Straße) ist der jeweilige Hauseigentümer der Auftraggeber. Zur Unterstützung bei der örtlichen Bauüberwachung für den öffentlichen Bereich haben die Gemeinden zusätzlich das Ingenieurbüro SIK beauftragt.

Wann finden die Hausbegehungen statt?
Aufgrund der aktuellen gesundheitlichen Lage (COVID-19-Beschränkungen) konnten die Hausbegehungen in den vergangenen Wochen nicht stattfinden. Seit KW 22 führt die Deutsche Glasfaser nun jedoch die ersten Hausbegehungen mit den notwendigen Hygienemaßnahmen durch. Die Hausbegehung ist Voraussetzung dafür, dass Leitungen in das Gebäude gelegt werden. Allerdings können die Leerrohre vorab schon auf das Grundstück gelegt werden. Die Querung des Vorgartens und der Hausanschluss werden jedoch erst nach der Hausbegehung hergestellt.

Wer verlegt die Leitungen in meinem Ort?
Die Leitungen werden von der Firma Zener-Telekom einem Subunternehmer der Deutschen Glasfaser verlegt. Die Firma Zener-Telekom ist für das gesamte Gebiet innerhalb der WESPE-Gemeinden zuständig. Für die Verbindungsstrecken zwischen den einzelnen Gemeinden hat die Deutsche Glasfaser die Tiefbaufirma Calaf mit der Verlegung beauftragt.

Warum wird der Gehweg vor meinem Haus nicht fertig asphaltiert?
Erst nach Fertigstellung des Glasfaserausbaus und der Inbetriebnahme des jeweiligen Leitungsabschnittes werden die Oberflächen in den Straßen und Gehwegen endgültig wiederhergestellt. Dieses Vorgehen vermeidet den erneuten Wiederaufbruch der Straßen, wenn ein Fehler gesucht werden muss. Hier bitten wir Sie um etwas Geduld.

Wer sind meine Ansprechpartner?
Ansprechpartner für alle Anliegen von privaten Bauherren ist die Deutsche Glasfaser. Hierfür steht das Baubüro in Laufach in der Spessartstraße 4 immer montags von 10:00 bis 13:00 Uhr und montags von 14:00 bis 17:30 Uhr zur Verfügung. Die örtliche Bauleitung der Deutschen Glasfaser ist unter a.osman(@)deutsche-glasfaser.de zu erreichen. Bitte wenden Sie sich immer zuerst an die genannten Ansprechpartner bei der Deutschen Glasfaser. Die örtlichen Bauämter sind nicht zuständig!