Gemeinde Laufach

Seitenbereiche

Gemeinde Laufach - Zur Startseite

Volltextsuche

Responsive Collage
Gemeinde Laufach

Städtepartnerschaft

Deutsch-französische Gemeindepartnerschaft - wie alles anfing...

Im Jahre 1973 knüpfte die kleine Spessartgemeinde Hain als erste Gemeinde des Landkreises Aschaffenburg über die Bürgermeister-Union in Stuttgart erste Bande für eine Freundschaft mit der französischen Gemeinde Ste.-Eulalie in der Gironde bei Bordeaux im Südwesten Frankreichs. Die Partnerschaft wurde am 3. Juni 1974 in Ste.-Eulalie und am 26. Juli 1975 in Hain i. Spessart offiziell mit Festakt und Urkunde besiegelt. 

An Pfingsten 1979 ist die Partnerschaft auf die jetzige Großgemeinde Laufach mit Frohnhofen und dem Ortsteil Hain übertragen und feierlich in Ste.-Eulalie sowie 1980 in Laufach bekräftigt worden. Sie ist damit die längstbestehende deutsch-französische Partnerschaft am bayerischen Untermain. Da die Partnerschaft gemäß der Urkunde unbefristet gelten soll, ist es für beide Seiten eine Verpflichtung auch die nachwachsenden Generationen aktiv mit einzubeziehen.

Bei den Feierlichkeiten anlässlich des 30-jährigen Bestehens unserer Deutsch-Französischen Partnerschaft im Jahre 2005 dankte als Festredner der damalige bayerische Staatsminister für Europaangelegenheiten Eberhard Sinner, MdL in einer lebhaften Ansprache der längstbestehenden deutsch-französischen Verbindung am bayerischen Untermain für den konstanten Einsatz und für die Aufbauleistung der beiden Gemeinden für Europa.

Zum 35-jährigen Jubiläum reisten über Pfingsten 2009 fast 100 Partnerschaftsfreunde aus Laufach -darunter auch erstmals junge Musikerinnen und Musiker der Laufacher Musikanten- die knapp 1200 Kilometer bis nach Ste.-Eulalie. Bürgermeister Hubert Laporte erklärte, dass die Partnerschaft auch künftig aufrechterhalten werden müsse. So will man sich auch weiterhin für ein freies Europa in Brüderlichkeit und Herzlichkeit einsetzen.

Ohne die Jugend ist alles nichts..

So wichtig die Unterstützung durch die politische Gemeinde auch ist, so unvergesslich die Begegnungen und Erlebnisse bei den verschiedenen Festen auch sein mögen, das Wichtigste für eine lebendige Partnerschaft ist die Einbindung der Jugend.

Von Anfang an gabe es einen regen Austausch zwischen jungen Deutschen und Franzosen. Fußballturniere mit Jugendmannschaften beider Länder wurden ausgetragen, es fanden Ausflüge in den Spessart und nach Arcachon statt und immer konnten Einblicke in das Leben und die Kultur der Nachbarn mit Spiel und Spaß kombiniert werden.

In den letzten Jahren waren es vor allem junge Musikerinnen und Musiker aus drei Ländern, die gemeinsam Sache machten. Da Sainte Eulalie neben Laufach auch eine spanische Partnergemeinde hat, wurde ein trinationales Orchester namens Eulaufyep gegründet. Die jungen Musiker bestritten bereits mehrere erfolgreiche Auftritte und begeisterten zuletzt beim Konzert in Sainte Eulalie, anlässlich der Feierlichkeiten zum 45jährigen Partnerschaftsjubiläum, die Konzertbesucher.

 

Ab 2020 wollen wir neue Wege gehen. Eine Jugendfreizeit im August 2020 soll je 8 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren aus Laufach,  Sainte Eulalie und der spanischen Gemeinde Yepes zusammenbringen. Startpunkt ist vom 22. bis 30. 'Augsut 2020 in Sainte Eulalie . Die Jugendliche verbringen dort zusammen eine Woche und arbeiten an Projekten zum Thema „Klimawandel, Biodiversität und Artenvielfalt.

Hier können Sie den Informationsflyer herunterladen.

Informationen zur Städtepartnerschaft Laufach - Sainte Eulalie

über Gemeinde Laufach

Büro des 1. Bürgermeisters
Barbara Hofmann, Tel.: 06093/941-17, barbara.hofmann(@)laufach.de
Dunja Masel, Tel.: 06093/941-255, dunja.masel@laufach.de

Rathaus, Zimmer-Nr.: R1-05,
Raiffeisengasse 4, 63846 Laufach