Gemeinde Laufach

Seitenbereiche

Gemeinde Laufach - Zur Startseite

Volltextsuche

Responsive Collage
Gemeinde Laufach

Friedhöfe in Laufach

In Laufach gibt es drei gemeindliche Friedhöfe:

• Friedhof Laufach (Pfarrer-Bopp-Straße)
• Friedhof Gemeindeteil Hain i.Spessart (Friedhofstraße)
• Friedhof Gemeindeteil Frohnhofen (Aschaffenburger Straße)

sowie in gemeinsamer Trägerschaft mit der Gemeinde Sailauf den Naturfriedhof Bischling im Spessart.

 

Gemeinde Laufach/ Friedhofsverwaltung

Der Tod eines Familienmitgliedes, Freundes oder Bekannten stellt Angehörige vor viele organisatorische Fragen. Eine der ersten Fragen ist die nach der Bestattungsart beziehungsweise dem Bestattungsort.

Im Trauerfall stehen wir Ihnen gerne zur Seite, Wir unterstützen Sie bei der Organisation der Beisetzung und arbeiten mit dem Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl Hand in Hand.    
 

Gemeinde Laufach/ Friedhofsverwaltung
Barbara Hofmann
Telefon: 06093 941 17
Mail: barbara.hofmann(@)laufach.de

Dunja Masel
Telefon: 06093 941 255
Mail: dunja.masel@laufach.de

 

 

 

 

Bestattungsformen in den Laufacher Friedhöfen

Erdbestattungen

Einzelgrab
Grabstellen: 1 Sarg + 2 Urnen
Ruhezeiten: 20 Jahre bei Sargbestattungen
                    10 Jahre bei Urnenbestattungen
Kosten:        26,-- € pro Jahr
Ersterwerb:  520,-- €
Friedhof:       Laufach, Frohnhofen, Hain
 

Doppelgrab
Grabstellen: 2 Särge + 2 Urnen
Ruhezeiten: 20 Jahre bei Sargbestattungen
                    10 Jahre bei Urnenbestattungen
Kosten:        40,-- € pro Jahr
Ersterwerb:  800,-- €
Friedhof:       Laufach, Frohnhofen, Hain
 

Familiengrab
Grabstellen: 4 Särge + 4 Urnen
Ruhezeiten: 20 Jahre bei Sargbestattung
                      10 Jahre bei Urnenbestattung
Kosten:         80,-- € pro Jahr
Ersterwerb: 1.600,-- €
Friedhof:       Laufach, Frohnhofen, Hain


Urnenbestattungen

Urnengrab für 1 Urne
Ruhezeiten: 10 Jahre
Kosten:        19,-- € pro Jahr
Ersterwerb:  190,-- €
Friedhof:       Laufach, Frohnhofen, Hain


Urnengrab für 3 Urnen
Ruhezeiten: 10 Jahre
Kosten:        45,-- € pro Jahr
Ersterwerb:  450,-- €
Friedhof:       Laufach, Frohnhofen, Hain

 

 

Gemeinschaftsgrabanlagen

Gemeinschaftsgrabanlage für Sternenkinder
Die Gemeinde Laufach bietet seit 2019 im Laufacher Friedhof für Sternenkinder ein Gemeinschaftsfeld an.  Eine Skulptur in Form einer Bogenbrücke aus Bauklötzen erinnert an den Weg, den die Kinder vorausgegangen sind. So wird den Angehörigen ein besonderer Raum für Abschied, Begegnung und Erinnerung gegeben.

"Niemand ist vergessen"
Urnen-Gemeinschaftsgrabanlage
Hier finden Verstorbene ohne Angehörige ihre letzte Ruhestätte.

Priestergrab
Das Priestergrab auf dem Laufacher Friedhof erinnert an das Wirken der Laufach Pfarrer sowie an die Geistlichen, die aus der Pfarrgemeinde stammen. Die Gemeinde Laufach übernimmt die Kosten für die Grabpflege und die Instandhaltung der Grabstätte.
 

Hinweise zu Grabmalen und Grabeinfassungen

Auf den Grabstätten dürfen nach den Regelungen der Friedhofssatzung Grabmale, Grabeinfassungen und sonstige bauliche Anlagen errichtet werden, die sich in das Gesamtbild des Friedhofs und des Grabfeldes einordnen und der Würde des Ortes entsprechen. Grabmale und Fundamente dürfen ausschließlich von Fachleuten errichtet werden und sind dauerhaft in verkehrssicherem Zustand zu halten. Verantwortlich hierfür ist der jeweilige Nutzungsberechtigte. Die Gemeinde Laufach führt jährlich eine Standsicherheitsprüfung durch.

 

Gärtnerische Gestaltung der Grabstätten

Die gärtnerische Gestaltung der Grabstätten richtet sich nach den Regelungen unserer Friedhofssatzung. Sechs Monate nach der Bestattung bzw. nach der Verleihung des Nutzungsrechts ist die Grabstätte gärtnerisch anzulegen und in diesem Zustand zu erhalten. Es dürfen nur geeignete Gewächse verwendet werden, die die benachbarten Gräber und eine spätere Wiederverwendung der Grabstätte nicht beeinträchtigen. Bei allen Grabstätten sind der Nutzungsberechtige zur ordnungsgemäßen Anlage, Pflege und Instandhaltung des Grabes verpflichtet.
Bei Urnenreihen- und Urnenwahlgräbern mit Stelen sowie bei den Gemeinschaftsgräbern ist eine Bepflanzung und das Abstellen von Vasen und Kerzen nur in dem dafür vorgesehenen Bereich möglich.

 

Gebühren

Für die Benutzung der von der Gemeinde Laufach verwalteten Friedhöfe und ihrer Einrichtungen werden nach Maßgabe der jeweils geltenden Friedhofsgebührensatzung Gebühren erhoben. Mehr dazu erfahren Sie bei der Friedhofsverwaltung der Gemeinde Laufach.

 

Naturfriedhof Bischling im Spessart

Der Naturfriedhof steht für eine alternative Form der Bestattung inmitten der Natur. Die Idee einen Friedhof im Wald anzubieten, bewegte die beiden Gemeinden Sailauf und Laufach seit längerem. Im Jahr 2018 entschieden beide Gemeinderatsgremien den gemeinsamen "Naturfriedhof Bischling im Spessart" zu verwirklichen. Nach dem Konzept des "Naturfriedhofs St. Ursula" des Marktes Trappstadt wurde dieser 2019 eröffnet und wird von einem eigens dafür gegründeten Zweckverband verwaltet und betrieben.

Als geeignetes Gebiet erwies sich ein Waldstück direkt an der Gemarkungsgrenze von Laufach und Sailauf. Im alten Buchenmischbestand können Verstorbene in der Ruhe des Waldes beigesetzt werden. Im Naturfriedhof Bischling im Spessart kann schon zu Lebzeiten ein Begräbnisplatz ausgewählt und reserviert werden.

Weitere Informationen unter www.naturfriedhof-bischling.de.